Führen ohne Hierarchie

Ziele des Seminars:

Als Projektleiter oder fachlicher Vorgesetzter hat man für die Führung der Mitarbeiter nicht immer die Zeit und die Mittel, die man eigentlich bräuchte. Ziel des Seminars ist es, fachlichen Führungskräften das grundlegende Handwerkszeug in der Mitarbeiterführung zu vermitteln sowie den Umgang mit der besonderen "machtlosen" Führungsrolle zu erlernen. Ziel des Trainings ist es, den Teilnehmern das grundlegende Handwerkszeug zum Führen von Mitarbeitern ohne Hierarchie zu vermitteln. Der erste Durchführungstag legt daher den Fokus auf die Vermittlung von Führungsmethoden, wobei der Schwerpunkt auf solche Strategien und Methoden gelegt wird, die aus der Sicht der fachlichen Führungskraft im Vordergrund stehen. Dabei steht vor allem die Motivation von Mitarbeitern im Vordergrund. Auch der sinnvolle Umgang mit schwierigen Mitarbeitern wird vermittelt. Am zweiten Tag steht die besondere Rolle des fachlichen Vorgesetzten mit den typischen Konfliktfeldern im Vordergrund. Daher wird die Vermeidung bzw. der Umgang mit diesen Konflikten, die in der fachlichen Vorgesetztenfunktion entstehen können, vermittelt.

Inhalte des Seminars:

Ein "bisschen" Führungskraft

  • Führung ohne Vorgesetztenfunktion gelingt, wenn man Ihnen folgt – Was sind Ihre Strategien, um das zu erreichen?
  • Wie Sie motivieren können, wenn Sie nichts "verteilen" können.
  • Eigenverantwortung statt Anweisungen – Wie schaffen Sie persönliches "Commitment" für Ihr Projekt, Ihr Anliegen oder Ihren Bereich?
  • Autorität haben oder autoritär sein? Welche Möglichkeiten gibt es, wenn Sie keine Disziplinarbefugnis haben?
  • Temporäre Führung, wie Sie sich richtig positionieren können
  • Wo liegen die Grenzen dessen, was Sie als Teamleiter bewegen können?

Sie und Ihr Team

  • Warum Sie mit manchen Teammitgliedern gut zurechtkommen und mit anderen weniger
  • Welcher Teammitarbeiter hat welche Stärken und wie kann man sie zur Geltung bringen?
  • Wie sieht eine gute Teamzusammensetzung für Sie aus?
  • Ein gutes Team – aber für welche Aufgabe?

Vom "Käfig voller Narren" zum "Dreamteam"

  • Woran liegt es, wenn Teammitarbeiter ihre Leistungsanforderungen nicht erfüllen und was Sie als Teamleiter daran ändern können
  • Einsicht ist der erste Weg zur Besserung – und wie Sie Ihren Teammitarbeiter dazu bringen
  • Kann Ihr Teammitarbeiter nicht oder will er nicht?

Teammotivation ohne "Incentives" – Wenn Ihr Mitarbeiter nicht "will"

  • Welche Möglichkeiten der Motivation Sie haben, wenn Sie nichts "verteilen" können
  • So motivieren Sie unterschiedliche Teammitglieder
  • Wie verfahre ich mit "schwierigen" Teammitarbeitern?
  • Warum macht Ihr Teammitarbeiter immer wieder…?

"Ich sag mal…"

  • Effiziente Kommunikation im Team
  • Die "Informationsverlusttreppe"
  • Wie Missverständnisse entstehen und wie man Sie ausräumen kann
  • Feedback – sprechen Sie ein klares Wort mit Ihren Teammitarbeitern ohne zu verletzen

Der Teamleiter als Konfliktmanager

  • So entstehen Konflikte
  • Von Spannungsfeldern bis zum Krieg – Konfliktstadien erkennen und gezielt handeln
  • Wege der Konfliktlösung
  • Typische Fehler in Konflikten vermeiden lernen

Interessen erfolgreich verhandeln und argumentativ überzeugen

  • Wie Sie die Interessen Ihres Projektes, Bereiches oder Teams überzeugend vertreten
  • Erfolgreiche Verhandlungsgespräche vorbereiten und führen (nach den Harvard-Regeln)
  • "Wasserdichte" und bestechende Argumentationen aufbauen
  • Wie Sie klare Ziele für Ihren Bereich ableiten und definieren und dabei "weiche" Faktoren messbar machen

Teamdynamiken erkennen und beeinflussen

  • Welche Dynamiken herrschen in meinem Team?
  • Wie nehmen Sie Spannung aus Ihrem Team?
  • So "beschleunigen" Sie Ihr Team

Teambuilding

  • Ein optimaler Teamstart
  • Wo steht Ihr Team aktuell?
  • So verbessern Sie die Stimmung im Team
  • Erfahrungsaustausch und Diskussion von Handlungsstrategien für Ihre weitere Teamentwicklung

Dauer des Seminars:

2 Seminartage

Download als PDF

Wie können wir Sie unterstützen? Kontakt

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies dieser Seite zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Tracking-Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück